„Wenn Konflikte sich verschärfen, muss Deeskalation oberstes Gebot sein“

Die LINKE-Europaabgeordnete Özlem Alev Demirel nimmt Stellung zum Parlamentsbericht zur Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) Stellung. In ihrer Rede beklagt Demirel weiteres Großmachtsstreben der EU und findet, dass die Aufrüstungssmilliarden besser in Bildung, Soziales und Gesundheit investiert werden sollten. Eindringlich warnt Demirel auch vor der zunehmenden Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der modernen Kriegsführung. Die EU darf sich an dieser Aufrüstungsspirale im Bereich der Künstlichen Intelligenz nicht beteiligen, so Demirel. Leider reichte die einmütige Redezeit nicht aus, um alle Aspekte des europäischen Militarismus anzusprechen.