Freiheit für Demirtaş und alle anderen politischen Gefangenen in der Türkei

Im Zuge der laufenden Gespräche der EU mit der Türkei kritisiert die LINKE-Europaabgeordnete Özlem Alev Demirel, dass die Beziehungen noch immer von geostrategischen und ökonomischen Interessen bestimmt sind. Die muss aus Sicht Demirels aber Partei ergreifen für Menschenrechte und Demokratie ergreifen. Auch wenn viele Parteien und Vertreter*innen der EU die Menschenrechtsverletzungen in der Türkei ebenfalls kritisieren, folgen daraus keine praktischen Schritte. Aus Sicht Demirel muss in den Gesprächen deutlich werden, dass die politischen Gefangenen in der Türkei – wie der HDP-Oppositionelle – sofort freigelassen werden müssen. Aufgrund der Redezeitbegrenzung auf eine Minute, konnte Özlem Demirel nicht auf alle Aspekte des Verhältnisses zwischen der Türkei und der EU eingehen.